Unser Kinoprogramm

 

Die aktuellen Kinoflyer im PDF-Format:

Das Wunder von Marseille Freitag 24. Jan. 19:50 Uhr
Sonntag 26. Jan. 18:50 Uhr
Dienstag 28. Jan. 19:50 Uhr

Der 8-jährige Fahim flieht mit seinem Vater aus der Heimat Bangladesch nach Frankreich. Während sein Vater um Asyl kämpft, hat Fahim nur eins im Kopf: Schach.

Da sich sein Vater in der Heimat Bangladesch politisch engagiert hat und der herrschenden Kaste ein Dorn im Auge ist, heißt es für den 8-jährigen Fahim (Ahmed Assad) Abschied nehmen: Seine Mutter bleibt zurück, er und sein Vater reisen nach Frankreich, um dort Asyl zu beantragen. Beide können kaum ein Wort Französisch, als sie ankommen. Doch Fahim lernt schnell, besonders in einem Schachkurs, in dem er schnell Anschluss findet. Der etwas eigenwillige Lehrer Sylvain Charpentier (Gérard Depardieu) erkennt das Talent des Jungen und setzt sich für ihn ein. Am liebsten möchte er ihn zur nächsten Schachmeisterschaft nach Marseille mitnehmen, doch Fahims Aufenthaltsstatus könnte dies verhindern. Gelingt es Fahim und seinem Vater, den Behörden ihre Situation deutlich zu machen und Asyl zu erhalten?

Zum Trailer | Weitere Informationen

Genre: Biografie, Drama, Komödie
Regie: Pierre-François Martin-Laval
Cast: Assad Ahmed, Gérard Depardieu, Isabelle Nanty
Laufzeit: 108 min.
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Tobis Film
Produktion: Frankreich 2019
 
Lara Freitag 31. Jan. 19:50 Uhr
Sonntag 02. Feb. 18:50 Uhr
Dienstag 04. Feb. 19:50 Uhr

Im Drama des „Oh Boy“-Regisseurs Jan-Ole Gerster pflegen Corinna Harfouch und Tom Schilling eine schwere Mutter-Sohn-Beziehung, die auf einem Konzert eskaliert.

Als wäre der 60. Geburtstag nicht schon schwer genug, hat Lara Jenkins (Corinna Harfouch) auch noch mit familiären Problemen zu kämpfen. Ihr Sohn Viktor (Tom Schilling), ein begabter Konzertpianist soll genau an diesem Tag sein erstes großes Solokonzert geben. Eingeladen ist Lara jedoch nicht. Stattdessen hat Viktor seinen Vater und dessen neue Freundin bevorzugt. Lara startet wie immer mit Tee und Zigarette in den Tag. Tatsächlich hat sie einige Karten für das Konzert gesichert, bei dem Viktor auch eigene Kompositionen spielen wird. Um sich selbst ein Geburtstagsgeschenk zu bescheren, verteilt sie die Karten auf eher eigenwillige Art.

Zum Trailer | Weitere Informationen

Genre: Drama
Regie: Jan-Ole Gerster
Cast: Corinna Harfouch, Tom Schilling, André Jung
Laufzeit: 98 min.
FSK: ab 0 Jahren
Verleih: StudioCanal Deutschland
Produktion: Deutschland 2019
 
Die Eiskönigin 2 Samstag 01. Feb. 14:50 Uhr
Sonntag 02. Feb. 14:50 Uhr

Fortsetzung des Oscar-prämierten Animationsfilms von Disney über die märchenhafte Eiskönigin Elsa, die lernen muss, ihre magischen Kräfte zu kontrollieren.

In ihrem neuen Abenteuer wird Elsa ihre familiären Wurzeln und damit auch den Ursprung ihrer Kräfte nachgehen. Die Antwort, auf die sie und Schwester Anna stoßen, ist ebenso außergewöhnlich wie gefährlich. Gemeinsam mit ihren Weggefährten Schneemann Olaf, Kristoff und Rentier Sven versuchen die Schwestern, das Königreich Arendelle vor der bevorstehenden Katastrophe zu bewahren. Dafür müssen sie zunächst Arendelle verlassen. Hoch im Norden geraten sie in einen magischen Wald, in dem sie auf das Volk des Waldes treffen. Wird Elsa ihre Kräfte unter Kontrolle haben? Oder steigt ihr ihre Gabe zu Kopf? Schafft es Kristoff Anna einen Heiratsantrag zu machen? Und findet Olaf seine wahre Bestimmung?




Zum Trailer | Weitere Informationen

Genre: Animation, Abenteuer
Regie: Jennifer Lee, Chris Buck
Sprecher: Hape Kerkeling, Lara Loft, Idina Menzel
Laufzeit: 103 min.
FSK: ab 0 Jahren
Verleih: Walt Disney Germany
Produktion: USA 2019
Familienkino: Eintritt nur 5€

Augenblicke 2020 - Kurzfilme im Kino

"AUGENBLICKE - Kurzfilme im Kino" zeigt Produktionen, die sich vom Mainstream der Filmlandschaft abheben. Begleitet wird der Abend durch Michael Müller (Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit im Erzbistum Paderborn)

 

Mittwoch 05. Feb. 19:50 Uhr

Zum 3. Mal im Rhythmus Filmtheater!

Inhaltlicher Anspruch, formale Innovation und pointierte Unterhaltung verbinden sich im Genre Kurzfilm, das viel zu selten im Kino zu sehen ist. Um diese Lücke zu füllen, tourt in jedem Frühjahr das Programm des Kurzfilmtags AUGENBLICKE durch viele Kinos im deutschsprachigen Raum und dieses Jahr zum 3. Mal im Rhythmus Filmtheater in SHS. Im Anschluss an die Vorführungen gibt es Gelegenheit zum Austausch über die Filme.



Zum Trailer | Weitere Informationen (mit Programmheft)

Genre: Kurzfilme
Regie: u. a.: Benedikt Toniolo C. Schwingruber Ilić Jonathan Behr Fabian Epe Uri u. Michelle Kranot Frank Ychou Yana Ugrekhelidze
Cast: diverse
Laufzeit: 96 min.
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Deutsche Bischofskonferenz
Produktion: Deutschland 2020

 

Nurejew - The White Crow Freitag 07. Feb. 19:50 Uhr
Sonntag 09. Feb. 18:50 Uhr
Dienstag 11. Feb. 19:50 Uhr

Biographisches Drama über das Ballett-Talent Nurejew, der während seines Paris-Aufenthalts vom Radar des KGB entfloh und politisches Asyl beantragte.

Anfang der 1960er Jahre findet ein Austausch zwischen Tänzern aus Ost und West statt, an dem auch Rudolf Nurejw (Oleg Ivenko) teilnimmt. Gemeinsam mit seinem Leningrader Kirow-Ballett reist er nach Paris, um dort das Können der russischen Tänzer unter Beweis zu stellen. Nurejew setzt sich schnell von seinen Tänzer-Kollegen ab und kostet das kulturelle Leben des pulsierenden Paris‘ in vollen Zügen aus. Er freundet sich mit der Chilenin Clara Saint (Adèle Exachopoulus) und dem Tänzer Pierre Lacotte (Raphael Personnaz) an, besucht Ausstellungen und Museen, ebenso wie Restaurants und Nachtclubs – sehr zum Missfallen der KGB-Mitarbeiter, die ihn überwachen sollen. Als sich das Kirow-Ballett auf den Weg Richtung London machen will, soll Nurejw als Einziger zurück nach Moskau reisen. Er befürchtet das Schlimmste und muss den Menschenmassen am Flughafen entkommen – aber wie?

Zum Trailer | Weitere Informationen

Genre: Biografie, Drama
Regie: Ralph Fiennes
Cast: Oleg Ivenko, Adèle Exarchopoulos, Chulpan Khamatova
Laufzeit: 127 min.
FSK: ab 6 Jahren
Verleih: Alamode Film
Produktion: Großbritannien, Frankreich, Serbien 2019
Überlänge: Eintritt 7€
Le Mans 66 - Gegen jede Chance Freitag 14. Feb. 19:50 Uhr
Sonntag 16. Feb. 18:50 Uhr
Dienstag 18. Feb. 19:50 Uhr

Biographisches Drama über den legendären Wettstreit um die Vormachtstellung im Rennsport zwischen Ford und Ferrari in den 1960er Jahren.

Eigentlich wollte Ford in den 1960er Jahren den italienischen Konkurrenten Ferrari aufkaufen. Und der Deal war nahezu unter Dach und Fach, doch im Bezug auf die Rennsportabteilung konnte man sich nicht mit Enzo Ferrari einigen und der Deal platzte. Das konnte Henry Ford II. so natürlich nicht stehen lassen und plante seine Rache. Die Schmach sollte damit getilgt werden, Ferrari im legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu besiegen. Einfacher gesagt als getan, dominiert Ferrari das Rennen doch bereits seit vielen Jahren. Die Hoffnung des Konzern liegt in den Händen des texanischen Konstrukteurs Caroll Shelby (Matt Damon) und dem britischen Rennfahrer Ken Miles (Christian Bale). Letzterer gilt gemeinhin als „schwierig“ und hat am Anfang nur ein mildes Lächeln (und eine Faust) für Shelbys Projekt, lässt sich letztendlich aber dennoch überzeugen. Kann es den beiden gelingen, Ferrari zu schlagen?

Zum Trailer | Weitere Informationen

Genre: Biografie, Drama
Regie: James Mangold
Cast: Matt Damon, Christian Bale, Caitriona Balfe
Laufzeit: 153 min.
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Fox Deutschland
Produktion: USA 2019
Überlänge: Eintritt 7€
Sterne über uns Freitag 21. Feb. 19:50 Uhr
Sonntag 23. Feb. 18:50 Uhr
Dienstag 25. Feb. 19:50 Uhr

Drama über eine alleinerziehende, überraschend obdachlos gewordene Frau, die trotz neuem Job verzweifelt nach einer festen Bleibe für sich und ihren Sohn sucht.

So hat sich Melli (Franziska Hartmann) ihr Leben ganz bestimmt nicht vorgestellt. Die junge Frau ist alleinerziehende Mutter und neuerdings obdachlos. Mit ihrem Sohn Ben (Claudio Magno) haust sie provisorisch in einem Zelt im Wald.Mit einem neuen Job in der Tasche, Melli ist nun offiziell Flugbegleiterin, geht sie auf Wohnungssuche, doch die gestaltet sich wesentlich schwieriger als gedacht. Wenn sie nicht bald eine neue Bleibe für sich und ihren Sohn findet, droht das Jugendamt damit, ihr Ben wegzunehmen.

Zum Trailer | Weitere Informationen

Genre: Drama, Familie
Regie: Christina Ebelt
Cast: Franziska Hartmann, Claudio Magno, Kai Ivo Baulitz
Laufzeit: 102 min.
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Real Fiction
Produktion: Deutschland 2019
 
Wild Rose Freitag 28. Feb. 19:50 Uhr
Sonntag 01. Mrz. 18:50 Uhr
Dienstag 03. Mrz. 19:50 Uhr

Musiker-Drama über eine britische Country-Sängerin, die für den großen Durchbruch ihre zwei Kinder im Stich lassen müsste.

Rose-Lynn (Jessie Buckley) wird nach 1-jähriger Haft entlassen und träumt davon, endlich ihr Ziel zu verwirklichen: Sie will als Country-Sängerin Erfolge feiern. Mit ihrem Lebensmotto „Drei Akkorde und die Wahrheit“ will sie die Menschen mit ihrer Musik begeistern. Zuvor muss sie jedoch den schwierigen Spagat zwischen Familie, Alltagsjob und Erwartungen ihrer Mutter Marion (Julie Walters) unter einen Hut bringen. Während ihres Gefängnisaufenthalts wurden die beiden Kinder von Rose-Lynn im Grundschulalter von der Großmutter betreut. Nach der Entlassung wünscht sich die Mutter im Gegenzug, dass Rose-Lynn mit 22 Jahren Lebenserfahrung mehr Verantwortung für sich und ihre Kinder an den Tag legt. Sie soll lieber einen Job als Haushälterin im heimischen Schottland annehmen, anstatt das Geld nur für die Country-Karriere und einen Trip nach Nashville, USA zu sparen. Von der Vision getrieben und mit einer kraftvollen Stimme gesegnet, die den Karrieredurchbruch in greifbare Nähe bringt, steht Rose-Lynn ein steiniger Weg bevor, ehe sie ihren wahren Platz im Leben gefunden hat.

Zum Trailer | Weitere Informationen

Genre: Musik, Drama, Komödie
Regie: Tom Harper
Cast: Jessie Buckley, Julie Walters, Sophie Okonedo
Laufzeit: 100 min.
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Entertainment One Germany (eOne)
Produktion: Großbritannien 2018
 

 


SchulKinoWochen 2020: Unser Programmangebot

 

Weitere Informationen sowie Anmeldung für Lehrkräfte: www.schulkinowochen.nrw.de

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
Donnerstag 23. Jan. 09:00 Uhr
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Schulunterricht: 1.- 5. Klasse
Filminfos & Anmeldung
Systemsprenger
Freitag 24. Jan. 09:00 Uhr
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Schulunterricht: ab 11. Klasse
Filminfos & Anmeldung
Fritzi - Eine Wendewundergeschichte
Montag 27. Jan. 09:00 Uhr
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Schulunterricht: ab 3. Klasse
Filminfos & Anmeldung
Der Junge muss an die frische Luft
Dienstag 28. Jan. 09:00 Uhr
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Schulunterricht: ab 7. Klasse
Filminfos & Anmeldung
A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando
Mittwoch 29. Jan. 09:00 Uhr
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Schulunterricht: 3.- 7. Klasse
Filminfos & Anmeldung

Anfahrt

Aula der Realschule Schloß Holte-Stukenbrock
Am Hallenbad 4
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.